Wachsende Geldmenge

Warum Geld zur Seite legen?
6 Motivationen fürs Sparen

Das neue Jahr ist da, die Vorsätze sind groß, aber sie auch umzusetzen ist oft das Problem. Um das mit dem Sparen in den Griff zu bekommen zeigen wir, was von Kindern zu lernen ist, und wie Magic Numbers helfen können.

Motivation 1: Die gesunde Menge Sparvermögen oder „Nie mehr die Waschmaschine finanzieren müssen“

Wie schön wäre es bei kaputter Waschmaschine, Spülmaschine, Herd einfach in den Laden gehen zu können und sie sich zu kaufen? Während andere in der dunklen Ecke des Ladens sitzen und umfassende Verträge mit teils fragwürdigen Finanzunternehmen abschließen müssen, geht es für Sie einfach zur Kasse. Das tolle Gefühl, wenn diese sagt „Transaktion erfolgreich“ inklusive.

Profi-Tipp: Als Grundsparvermögen für solche Ausgaben wird empfohlen, drei Monatsgehälter auf der hohen Kante zu haben. Mehr dazu im im Artikel "Finanzplanung mit dem 3-Töpfe-Modell".

Motivation 2: Charakter stärken durch Selbstkontrolle oder „Was Marshmallows mit Sparen zu tun haben“

Marshmallows

Selbstkontrolle im Jetzt steht für Erfolg im späteren Leben – das zeigte das Marshmallow-Experiment mit Vorschulkindern. Entweder einen Marshmallow sofort essen oder fünf Minuten warten und zwei Marshmallows bekommen, das war die Aufgabe. Das Experiment ist berühmt und wird als Indikator für den späteren Erfolg der Kinder gehandelt. Jeder kann heute verzichten, um Morgen eine größere Belohnung zu bekommen – was ist für Dich Dein zweites Marshmallow?

Motivation 3: Sicherheit haben für die Zukunft oder „Auch im Alter noch so gut leben wie heute“

Senioren

Im Alter die Arbeit endlich hinter sich lassen, aber genau so viel Geld haben wie vorher – ist das nicht, wonach wir alle streben? Das ist ein realistischer Lebenstraum, Hauptsache man fängt einfach an mit sparen. Dann wird das allseits bedrohlich formulierte „Rentenlücke Schließen“ weniger Pflicht und mehr Kür – es muss ja nicht viel sein, aber zumindest etwas. Wer will später in der Rente schon zurückstecken, wenn man endlich Zeit hat, sein Geld auch zu genießen?

Weitere Tipps, diese Kür zu meistern gibt es übrigens in unserem E-Mail-Newsletter und YouTube-Kanal.

Motivation 4: Vermögen aufbauen oder „Besondere Erlebnisse statt materieller Dinge“

New-York-Reise

Die besondere Kreuzfahrt, die Afrika-Safari, auf Instagram vom Time Square posten – sich diese Dinge leisten zu können zeigt heutzutage fast mehr als materielle Dinge wie ein teures Auto. Das geht natürlich viel einfacher, wenn darauf konsequent gespart wurde, als wenn gerade die 200€ fehlen oder danach das Konto leer ist. 

Motivation 5: Die Magic Number oder „Schon vor der Rente in den Ruhestand gehen“

Es ist ein ganz neuer Trend: Wer seine „Magic Number“ erreicht, kann seinen Job kündigen und einfach nur die Dinge machen, die ihm wichtig sind und sinnvoll erscheinen. Gemeint ist das Vermögen, das ausreicht, um die laufenden Kosten aus der Rendite zu bezahlen. Wie von Sparvermögen zu Rendite zu gelangen ist, dazu geben wir in unserem Newsletter regelmäßig Tipps – einfach kostenlos anmelden!

Motivation 6: Altruismus oder „Meine Kinder sollen es besser haben“

Kinder-Sparschwein

Dinge für andere tun, aus Liebe und Zuneigung, lässt Menschen Berge versetzen. Den Kindern und Enkeln Geld hinterlassen widerspricht dem „Homo oeconomicus“, der nur auf seinen Vorteil achtet. Aber erscheint nicht auch Ihnen die Beruhigung, das gute Gewissen, dass die Nachkommen es besser haben, ein tolles Motiv zum Sparen?  Eben weil es Dinge gibt, die größer sind als man selbst?

Wir hoffen, Ihnen den richtigen Stoß gegeben zu haben, Ihr Sparziel oder gar Ihre Magic Number zu erreichen – wenn Sie wollen, begleiten wir Sie dabei. Unverbindlich und kostenfrei, einfach beim Newsletter anmelden und Sie erhalten regelmäßig Tipps zum richtigen Sparen, Anlegen und Investieren.


« Zurück

Newsletter

Tipps und Tricks zum Investieren und Vermögensaufbau

– unverbindlich und kostenfrei –